Auszahlung Lebensversicherung

Mit Einbußen bei der Auszahlung einer Lebensversicherung ist zu rechnen. Lebensversicherungskunden müssen künftig, wenn es nach einer geplanten Gesetzesänderung der Bundesregierung geht, finanzielle Verluste einkalkulieren. Profiteure sind hingegen diejenigen, die sich in diesem oder im nächsten Jahr ihre vertraglich fällige Police auszahlen lassen wollen. Die hälftige Beteiligung der Versicherten an den Bewertungsreserven soll per Gesetz eingeschränkt werden, was bei dem derzeit niedrigen Zinsniveau auch die Auszahlungssummen beeinträchtigt.

Niedrigzinsen werden auf dem Rücken der Anleger ausgetragen

Auszahlung LebensversicherungAuf Drängen des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) soll eine Neuregelung geschaffen werden mit der Begründung, dass sich die Bewertungsreserven festverzinslicher Wertpapiere infolge der Niedrigzinsphase explosionsartig erhöht haben. Der Bund der Versicherten (BdV) jedoch beobachtet diese Entwicklung kritisch. Finanzielle Puffer zum Ausgleich von Schwankungen dürften nicht auf dem Rücken der Anleger ausgetragen werden, so der Vorstand Axel Kleinlein in einem aktuellen FOCUS-Bericht, nachzulesen unter: http://www.focus.de/finanzen/altersvorsorge/axa-ergo-allianz-die-lebensversicherung-ist-tot-diese-alternativen-sichern-ihre-altersvorsorge_id_3673609.html.

Was tun, wenn die Versicherung Gewinne nicht auszahlt?

Für viele Versicherungsnehmer ist die Auszahlung der fälligen Lebensversicherung verbunden mit einem Schock, denn die versprochenen Überschuss-Boni wurden von zahlreichen Versicherungen inzwischen einfach gestrichen. Besonders Lebensversicherungen mit hohem Garantiezins sind davon betroffen. Zwar hat sich der Bundesrat erst im Dezember 2012 dafür eingesetzt, dass die Versicherer ihre Kunden weiterhin in vollem Umfang an den Bewertungsreserven beteiligen müssen – dies kann jedoch umgangen werden. Die Streichung von Überschüssen am Ende der Versicherungslaufzeit ist aufsichtsrechtlich zulässig.

Alternativen zur Lebensversicherung

Einen Ausweg aus dem Dilemma wollen neue Versicherungsformate, wie zum Beispiel die „Ergo Rente Garantie“, Versicherungsnehmern bieten. Die lockt mit garantierter Rente, hohen Renditechancen, flexiblen Sparbeträgen und verspricht keine Verluste. Doch Vorsicht ist geboten, denn wer bestimmte Stichtage des Rentenantritts nicht einhält, läuft Gefahr, trotzdem hohe Verluste einzufahren.

Im Grunde genommen sind Lebensversicherungen als Altersvorsorge längst nicht mehr attraktiv. Darüber sind sich renommierte Finanzexperten in Deutschland einig. Wer später den Ärger über die geringe Auszahlung seiner Lebensversicherung vermeiden will, sei besser damit beraten, sein Geld gewinnbringend in einem risikoarmen Fonds-Mix anzulegen.

Bildquelle: flickr.com – © by János Balázs

Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>