Archiv nach Kategorien: Geldanlage

Sind Pflegeimmobilien als Kapitalanlage geeignet?

Pflegeimmobilien als Kapitalanlage

Pflegeimmobilien als Kapitalanlage

Die Immobilie als Geldanlage ist keinesfalls ein neuer Trick. Dabei stehen in der Regel Wohn- oder Gewerbeimmobilien im Fokus. Wer aus dem demografischen Wandel in Deutschland Profit schlagen möchte, sollte jedoch Pflegeimmobilien als Kapitalanlage in Betracht ziehen.

Die Gründe liegen auf der Hand: Die Belegungsrate von Pflegeheimen und vergleichbaren Einrichtungen nimmt seit Jahren konstant im Steigen zu. Wer in eine solche Immobilie investiert, braucht also nicht mit langanhaltenden und kostenintensiven Leerständen zu rechnen. Die steigende Lebenserwartung führt dazu, dass es in Deutschland insgesamt mehr betreuungs- und pflegebedürftige Menschen gibt als noch vor zehn Jahren.

Barrierefrei ist seniorenfreundlich

Immobilien dieser Art nehmen verschiedene Formen an. Beispielsweise kann man eine oder mehrere Seniorenwohnungen erwerben, die selbstverständlich bestimmte Anforderungen erfüllen müssen: Eine Alten- oder Pflegeimmobilie muss barrierefrei angelegt sein, sodass sie nötigenfalls auch von einem an den Rollstuhl gebundenen Menschen genutzt werden kann. Liegt sie nicht ebenerdig, muss ein Fahrstuhl oder zumindest ein Treppenlift vorhanden sein. Bodengleiche Duschen oder Badewannen, rutschfeste Untergründe sowie Halte- und Stützvorrichtungen gehören ebenfalls zum Standard.
Weiterlesen »

Profifußballer als Geldanlage – auch hier begeistert König Fußball die Massen

Profifußballer als Geldanlage

Profifußballer als Geldanlage

Wenn Profifußballer aus welchem Grund auch immer den Verein wechseln, werden oftmals Summen aufgerufen, die “Otto Normalverbraucher“ kaum fassen kann. Wer als Kapitalanleger an immer neuen und vor allem lukrativen Anlagemöglichkeiten interessiert ist und sich vorstellen kann, in Fußballerbeine zu investieren, hat jetzt neue Optionen. Profifußballer als Geldanlage – für Fußballfans mit entsprechendem Kapital eine Traumvorstellung. Ein spezielles Emissionshaus für “Investitionen in Spieler-Transferrechte“ macht es nun möglich, an einem Vereinswechsel von Lahm, Schweinsteiger, Reus & Co. mitzuverdienen.
Weiterlesen »

Eine runde Sache – BVB-Aktien als Anlagetipp

Nicht nur Fußballfans haben seit dem Ende der Weltmeisterschaft in Brasilien dem Start der Bundesliga entgegengefiebert, sondern auch Aktionäre und potenzielle Anleger. Denn pünktlich zum Saisonstart verkündete die Geschäftsführung von Borussia Dortmund, das Grundkapital durch die Ausgabe neuer BVB-Aktien um über 24 Millionen Euro aufzustocken. Hinzu kommt, dass im Juli 2014 der Hauptsponsor von Borussia Dortmund, der Chemiekonzern Evonik, mit knapp zehn Prozent beim BVB eingestiegen ist, was dem Verein über 27 Millionen an zusätzlichen Einnahmen beschert hat. Und mit dem Gewinn von zwei neuen Großaktionären plant Borussia Dortmund, mit den BVB-Aktien eine zusätzliche Kapitalerhöhung von fast 114,4 Millionen Euro vorzunehmen.

Neuer Höchststand für BVB-Aktien

bvb aktienHintergrund der großen finanziellen Pläne des Vereins dürften zwei Meldungen sein, die ein neues Licht auf die über lange Zeit niedrig dotierten BVB-Aktien werfen. Bereits im Juli war der Kurs der BVB-Aktie mit 5,06 Euro auf den höchsten Wert seit zwölf Jahren geklettert. Außerdem wurden am 23. Juni 2014 die BVB-Aktien offiziell Weiterlesen »

Agrarrohstoffe – mit dieser Anlage eine gute Ernte einfahren

Agrarrohstoffe sind Rohstoffe, die aus landwirtschaftlicher Produktion stammen und vom Menschen im Nahrungs- und Futterbereich und als nachwachsende Rohstoffe verwendet werden. Nicht in diese Rohstoffgruppe gehören forstwirtschaftlich produzierte Rohstoffe, etwa Holz sowie Gemüse- und Obstpflanzen, die vor allem für den direkten Verzehr bestimmt sind. Der Begriff Agrarrohstoffe, auch Soft Commodities genannt, wird in der Finanzwelt als Überbegriff für die entsprechende Gruppe von Handelswaren verwendet. Zu den Agrarrohstoffen gehören vor allem Getreidearten wie Reis, Weizen, Mais, Hirse, Roggen, Hafer und Gerste sowie Hackfrüchte wie Kartoffeln, Zuckerrüben und Zuckerrohr. Auch Ölpflanzen wie Raps, Erdnuss und Soja bzw. die aus ihnen gewonnenen Pflanzenöle sind als Agrarrohstoffe bedeutsam. Hinzu kommen nachwachsende Rohstoffe, die auf landwirtschaftlichen Flächen angebaut werden, wie beispielsweise Baumwolle und Kautschuk.

Agrarrohstoffe als Investment

AgrarrohstoffeDer Handel mit Agrarrohstoffen ist bei vielen Anlegern noch nicht so bekannt wie zum Beispiel der Handel mit Rohöl oder Edelmetallen. Die Agrarrohstoffe haben häufig eines gemeinsam: In der Regel kommen sie aus armen Erzeugerländern und werden von reichen Ländern importiert. Hauptsächlich bei Kaffee und Kakao ist Weiterlesen »

Biogasfonds als Kapitalanlage – grün investieren

Erfahrungsgemäß gibt es zahlreiche Kapitalanleger, die ihr Geld nicht einfach nur in irgendein Anlagemodell investieren. Die schnelle und vor allem hohe Rendite ist zwar nach wie vor reizvoll, dennoch gibt es sie, die Anleger, die bewusst in ein Projekt investieren, von dem sie hundertprozentig überzeugt sind. Wenn man es sich zur Aufgabe gemacht hat, das eigene Geld in erneuerbare Energien beziehungsweise “grüne“ Kapitalanlagen anzulegen, stehen einem mehrere Möglichkeiten offen. Wie wäre es mit Biogasfonds als Kapitalanlage? Auch wenn es für eher konservative Anleger etwas speziell klingt, investiert man hierbei in die Zukunft und geht kein allzu großes Risiko ein.

Hohe Investitionssicherheit bei alternativen Energieträgern

biogasfondsDie Energiewende schreitet weiter voran. Wer sich für Biogasfonds als Kapitalanlage entschieden hat, profitiert von den Entscheidungen in der Energiepolitik. Hier hat man vor nicht allzu langer Zeit beschlossen, bis 2020 etwa 30 Prozent des Weiterlesen »

Juwelsteine: funkelnder Anlagetipp

Die aktuellen Preise für Gold und Silber stehen so hoch wie nie. Wer eine alternative Anlage in Sachwerte sucht, sei mit Juwelsteinen gut beraten, so der Rat von Anlageexperten.

JuwelenEine Investition in die „fabelhaften Vier“ (Diamanten, Rubine, Saphire und Smaragde) sei langfristig durchaus lohnend und eine krisenfeste Geldanlage. Auch Perlen geraten dabei immer häufiger ins Visier von Investoren.

Allerdings sei diese Anlageform mit deutlichen Preisschwankungen verbunden. Daher empfehlen Investmentprofis, sich beim Kauf von Juwelsteinen eingehend beraten zu lassen, wo und was man kaufen sollte. In jedem Fall sollte der Anleger beim Kauf von Juwelsteinen darauf achten, dass die Steine von einem anerkannten gemmologischen Instituten geprüft und zertifiziert wurden.

Rubine laufen Diamanten den Rang ab

Diamanten galten lange Zeit als Primus unter den Edelstein-Anlagen. Rubine jedoch machen ihnen diesen Rang zunehmend streitig. In hoher und unbehandelter Qualität werden Rubine im Großhandel derzeit mit mehreren Tausend Euro pro Karat (0,2 Gramm) gehandelt. Und die Tendenz sei steigend, wissen die Händler zu berichten. Dies betrifft vor allem ungebrannte Natursteine, die mit einem typisch Weiterlesen »

Anlagetipp Briefmarken – eine Wertanlage für Experten

Seit geraumer Zeit gilt der Anlagetipp in Briefmarken als eine Alternative zu Aktienfonds und Wertpapieren. In Sachwerte zu investieren, ist dabei ein Trend, der nicht nur Sammler interessiert – auch Anleger finden immer mehr Gefallen an dieser Art der Geldanlage. Neben Immobilien, Edelmetallen und -steinen, Kunstobjekten und Oldtimern finden sich dabei immer häufiger Briefmarken als Gegenstand der Diskussion.

Zahlen und Fakten zum Anlagetipp Briefmarken

briefmarkenWer einem Investment in Briefmarken skeptisch gegenübersteht, der kann meist mit einem Blick auf die aktuellen Zahlen umgestimmt werden. Allerdings sei angemerkt, dass ein Investment in Briefmarken eine gewisse Erfahrung und viel Weiterlesen »

In alternative Energien investieren und zweifach profitieren

Wer Geld auf eine Weise anlegen möchte, die mehr als nur kurzfristige Profite verspricht, sollte nach Technologien Ausschau halten, die aller Wahrscheinlichkeit nach in den kommenden Jahren unverzichtbar sind. Eine Möglichkeit: in alternative Energien investieren. Die Menschheit wächst, und mit ihr der Energiebedarf. Diesen weiterhin mithilfe von Kohle und Atomkraft decken zu wollen, erscheint inzwischen auch Optimisten unrealistisch. Warum also nicht in alternative Energien investieren?

In alternative Energien investieren und die Sonne anzapfen

alternative energienJeder kennt Solarzellen. Wer in alternative Energien dieser Art investieren möchte, sollte sich indes nach neuen Anwendungsgebieten umsehen: Solarzellen auf Hausdächern sind zweifelsohne ein guter Anfang, aber noch nicht genug. Photovoltaik-Unternehmen weltweit werden nicht müde, neue Orte vorzuschlagen, Weiterlesen »

Pflegeappartement als Kapitalanlage: Weil die Gesellschaft immer älter wird

Für Kapitalanleger ist es nicht immer leicht, einen Markt mit der größtmöglichen Perspektive zu finden, der zudem nicht so arg überlaufen ist. Aktien, klassische Immobilien und Edelmetalle zählen hierbei zu den bekannten Größen und erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Wer sich allerdings ein Investitionsmodell wünscht, das eine stabile Rendite verspricht und eben noch nicht so hochfrequentiert ist, muss manchmal einfach nur die Augen offen halten. Es ist längst bekannt, dass die Gesellschaft immer älter wird beziehungsweise die Lebenserwartung immens gestiegen ist. Doch auch im fortschreitenden Alter benötigt jeder irgendwann Hilfe und ein funktionierendes Umfeld. Ein Pflegeappartement als Kapitalanlage kann demnach überaus attraktiv sein.

pflegeappartementDemografischer Wandel als Investmentgrundlage

Investoren respektive Anleger müssen stets abwägen, für wie sicher sie ihre Einlage halten und ob man den jeweiligen Schritt dann auch durchziehen will. Jeder sollte sich in diesem Fall die Frage stellen, wie viel Potenzial das anvisierte Investment tatsächlich hat. Wer also ein Pflegeappartement als Kapitalanlage “ins Visier“ nimmt, hat hier zumindest schon mal die Sicherheit, dass die aktuelle Nachfrage an Weiterlesen »

Mit Pflegezusatzversicherung sicher vorsorgen

Eine Pflegezusatzversicherung ist ein Angebot, über das sich nur wenige Menschen aus eigenem Antrieb Gedanken machen. Gerade in jüngeren Jahren denken die meisten von uns überhaupt nicht daran, später möglicherweise in den Zustand der Pflegebedürftigkeit zu geraten. Zu Unrecht, wie die Statistik zeigt: Im Durchschnitt ist jeder Zweite im Laufe seines Lebens, zumeist im Alter, auf Pflege angewiesen. Die Pflegepflichtversicherung, die jede sozialversicherte Person in Deutschland abschließen muss, übernimmt häufig nur einen Teil der anfallenden Kosten, sollte der Pflegefall eintreten. Daher empfiehlt sich die Investition in eine – mitunter staatlich geförderte – Pflegezusatzversicherung.

pflegezusatzversicherungGrundlegendes zur allgemeinen Pflegeversicherung

Als sogenannte „fünfte Säule“ der deutschen Sozialversicherungen (neben Kranken-, Unfall-, Renten- und Arbeitslosenversicherung) ist der Abschluss einer Pflegeversicherung mit wenigen Ausnahmen für alle Einwohner Deutschlands verpflichtend. Im Gegensatz zur Krankenversicherung herrschen in der Weiterlesen »