Die unglaubliche Geschichte der Google-Aktie

Wer durchs Internet surft und nach speziellen Produkten, Dienstleistungen oder Nachrichten sucht, landet heutzutage fast ohne Ausnahme auf der Google-Seite. Da praktisch jeder überall dank Smartphones und Tablets online sein kann, ist die Mega-Suchmaschine Google allgegenwärtig. 1998 trat Google erstmals in Erscheinung und machte den etablierten Suchmaschinen wie Yahoo, Lycos oder Altavista richtig “Feuer unterm Hintern“. Es entstand ein Global Player, dessen Erfolg bis heute unfassbar erscheint. Vor ziemlich genau zehn Jahren wurde an der Börse die erste Google-Aktie angeboten. Die Erfolgsgeschichte des kalifornischen Unternehmens beeindruckte und die Jubelstürme waren weltweit geradezu überschwänglich, dennoch wurde der Google-Börsengang kritisch beäugt. Die Google-Aktien waren nicht eben billig, und sogenannte Experten unterstellten dem heranwachsenden Big Player Größenwahn.

Google wächst und erweitert kontinuierlich das Portfolio

Google AktieDass man Google heute als Gelddruckmaschine bezeichnen kann, liegt nicht nur am steten Ausbau der ohnehin schon gigantischen Suchmaschine. Vielmehr ist man seit einiger Zeit auf gleich mehreren Bühnen aktiv. Strategische Zukäufe wie die Übernahme des Cookie-Daten-Vermarkters DoubleClick und des Streaming-Portals YouTube sowie zahlreiche eigene Innovationen tragen dazu bei, dass Google immer größer und mächtiger wird. Für die Google-Aktie sind derlei Aktivitäten nur zuträglich: Wer im Jahre 2004 auf Google-Aktien gesetzt und diese bis heute gehalten hat, kann ein Plus von rund 1.300 Prozent verzeichnen. Manchmal lohnt es sich eben, an eine Idee beziehungsweise an ein cleveres Start-up zu glauben, das sich offensichtlich sukzessive entwickelt.

Google-Aktien sind teuer, aber beliebt

Wenn man vor Jahren auf Google-Aktien gesetzt hat, kann man sich zweifelsohne selbst auf die Schulter klopfen. Auch wenn die Google-Aktie immer noch kein Schnäppchen darstellt: Solange die Kalifornier ihre Aktivitäten ausweiten und immer neue Einnahmequellen generieren, können Anleger nach wie vor auf einen Zug aufspringen, den man so schnell nicht stoppen kann. Was hat man nicht alles herausgebracht, um mittlerweile der Konkurrenz in Sachen Markenwert die Hacken zu zeigen: Betriebssysteme (Android, Chrome), Tablets, Smartphones, Datenbrillen mit integriertem Telefon sowie zahlreiche Eigenkreationen wie Gmail, Google AdWords, Google+, Google Maps, Google Street View und/oder Google Earth – alles Innovationen, die ausschließlich mit der Marke Google in Verbindung gebracht werden.

Die Zukunft der Google-Aktie – Anleger dürfen sich freuen

Die Google-Suchmaschine hat auch weiterhin enormes Potenzial, doch die Steigerungsraten aus den ersten zehn Jahren wird man nicht mehr erreichen können. Die Konkurrenz in diesem Bereich spielt schon lange nur noch eine kleine Nebenrolle, dennoch hat Google fast nur noch Wachstumschancen, indem man die Werbe-Milliarden abgreift, die vom TV langsam ins Internet wandern. Außerdem können die Kalifornier das mobile System Android weiter ausbauen. Auch hier liegen noch weitere Entwicklungsmöglichkeiten, die für viele Anleger noch gar nicht absehbar sind. Die Inhaber von Google-Aktien blicken also auch weiterhin gespannt auf die Aktivitäten des “unfassbaren“ Global Players aus dem Golden State.

Bildquelle: pixabay.com – © by KoLa

Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>