Eurobonds als Chance für private Finanzanlagen

Aktuell wird in der Europäischen Union über die Einführung von Eurobonds diskutiert, als Mittel die Wirtschaftskrise – und vor allem Haushaltskrise – besser kontrollieren zu können. Daher stellt sich für alle privaten Anleger die Frage welchen Einfluss Eurobonds auf ihre privaten Investitionen und Anlagen haben kann.

Eurobonds sind nichts anderes als Länder-Anleihen, mit dem Unterschied das diese nicht von einem einzelnen Land getragen werden, sondern von allen Ländern der europäischen Währungsunion. Entsprechend bedienen alle zusammen die Schuld, dies führt dazu das sich die Zinsen für diese Anleihen vermutlich im Mittel der heutigen Werte einpendeln, geschätzt im Bereich zwischen 4,5 und 5,5 %. Kurzfristig bedeutet dies für die reicheren Länder der europäischen Union eine Mehrbelastung – Experten gehen für Deutschland von etwa 7,5 Milliarden Euro jährlich aus – für den Haushalt, den für diese erhöht sich die Zinsbelastung. Dies kann durchaus zu höheren Belastungen für die Allgemeinheit führen, in Form von Steuererhöhungen oder der Kürzung von Mitteln.

Für Anleger hingegen stellen die Eurobonds eine gute Gelegenheit dar. Kombinieren sie doch eine relativ hohe Rendite mit sehr großer Sicherheit, stehen doch alle beteiligten Staaten für die Eurobonds ein. Das Ausfallrisiko tendiert daher nahezu gegen null, bei, zumindest am Anfang, sehr vielversprechender Rendite.

Kommentar schreiben

2 Kommentare.

  1. Gee whiz, and I tohguht this would be hard to find out.

  2. Mahlzeit, ich bin mal so frei und poste mal was in deinen Blog. Sieht schoen aus! Ich nutze seit kurzem auch WordPress einige Dinge verstehe ich aber noch nicht so ganz. Dein Blog ist mir da immer eine gute Anregung. Danke!

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>