Fondssparen – Fonds vergleichen

Was ursprünglich ein Fondssparen einer reinen Sparanlage war, ist heute, nicht zuletzt durch die desaströse Rentensituation, zu einer langfristigen Rentenvorsorge geworden.
Genauer betrachtet, lassen sich nämlich mit Sparanlagen in Form von Fondssparen wesentlich mehr Rendite erzielen als mit den meisten aller Geldanlagen.
Dennoch auch bei Fonds gilt es einige Aspekte zu beachten, wie etwa die Qualität des Managements sowie der Kostenaufbau des Produkts. Nicht selten investieren unerfahrene Anleger in überteuerte Fonds, ohne die Kenntnis zu besitzen, dass lediglich ein geringer Teil an Fondsmanagern dauerhaft besser performen, als ihr Vergleichsindex.
So kann man doch in 2 grundlegende Arten des Fondssparens unterscheiden:
Erstes besteht aus einem einmaligen Kauf der Fondsanteile durch eine Einmalzahlung, gefolgt von einem monatlichen Kauf kleiner Fondsanteile im Rahmen des fondssparplanes.
Der Vorteil hierbei ist, dass der Anleger jeglicher Gefahr entfernt bleibt zu einem äußerst ungünstigen Zeitpunkt einzusteigen, da die Fondsanteile über einen längeren Zeitraum erworben werden.
Durch das monatliche Erwerben kleiner Anteile an einem oder mehreren Investmendfonds, kommt dem Anleger dabei der höhere Anteil an Fonds bei niedrigeren Kursen zu Gute.
Diesen Effekt, auch als Cost Average bezeichnet, bewirkt, dass der Anleger hierbei seine Anteile an Investemtfonds erwirbt, auf Dauer gesehen bedeutet das mehr Anteile für dasselbe Geld zu einem günstigeren Durchschnittspreis im Vergleich zu einer Einmalzahlung eines Fonds.
Es gibt diese Fondssparpläne bereits ab 50 Euro.

Zweites kann in Option vermögenswirksamer Leistungen getätigt werden, der Profit hierbei liegt bei staatlichen Prämien von bis zu 400 Euro pro Jahr.
Dennoch sollte man allgemein Fonds bezüglich der Kosten vergleichen. Wichtig ist die Gesamtkostenquote zu beachten und keine versteckten Gebühren auf sich zu nehmen.
Es gilt vor allem stets zu beachten, dass bei globalen Fonds der MSCI World der falsche Vergleichsindex im Zuge ist.

Deshalb kann man allgemein sagen, dass Anleger, die von bekannten Ratingagenturen eine seriöse Einstufung erhalten haben, empfehlenswerter sind. Es kann dabei sicherlich nicht schaden die nötigen Informationen oder den ersten Eindruck via Medien einzuholen.

In jedem Falle sollte man auf die Weiterentwicklung des Fonds und der Benchmark achten.
Vergleichen Sie hier ihre Fonds

Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>