Kredite: Für die besten Dinge, die man mit Geld bekommt

Ob man eine Business-Idee in die Tat umsetzen, ein Haus bauen oder eine größere Anschaffung finanzieren möchte – ohne Kredit geht heutzutage fast gar nichts mehr. Viele Menschen nehmen Kredite auf, um Zugang zu einer Arbeitsstelle zu bekommen – zum Beispiel, um ein Auto oder einen Umzug bezahlen zu können – und benötigen dann diesen Job, um den Kredit bezahlen zu können.

Was bedeutet das: Kredit?

Privatkredit im Online KreditvergleichDer Begriff leitet sich aus dem lateinische credere („Glauben“) und creditum („das Darlehen, Anvertraute“) ab. Der zweite Teil erklärt sich von selbst, aber was soll man vom ersten halten? Nehme ich einen Privatkredit auf, glaubt die Bank dann, dass ich in der Lage sei, ihn zurückzuzahlen? Oder glaube vielmehr ich daran, dass die Bank meine besten Interessen im Sinn hat? Da diese bei der Kreditvergabe kein Geld verliert, geht sie grundsätzlich kaum Risiken ein. Diese liegen beim Kreditnehmer und sind Grund genug, sich vor Aufnahme eines Kredits ausführlich zu informieren, zum Beispiel mithilfe eines Online-Kreditvergleichs.

So hält man die Raten niedrig

Wer bei Aufnahme eines Privatkredits untragbare Monatsraten fürchtet, kann die Laufzeit entsprechend erhöhen. Ein preiswerter Privatkredit mit einer Laufzeit von 120 Monaten zum Beispiel führt zu monatlichen Raten, die im Vergleich mit der Höhe des Kredits nahezu unbedeutend sind. Dafür bindet sich der Kreditnehmer allerdings für die nächsten zehn Jahre. Kürzere Raten bedeuten höhere Zahlungen, da kann man sich drehen und wenden, wie man will.

Mit Prozenten ist zu rechnen

Als mathematisches Beispiel: Nehme ich einen Kredit von 2.500 Euro auf und plane diesen innerhalb der nächsten zwölf Monate abzuzahlen, komme ich auf eine Monatsrate von 208 Euro und ein paar Zerquetschten, nicht eingerechnet die entsprechenden Kreditzinsen. 60 Monate führen zu Raten von ungefähr 42 Euro, und bei 120 Monaten muss ich nur noch verführerische 21 Euro berappen. Nimmt die Bank in dieser Zeit jedoch einen Kreditzins von 4,5 Prozent, habe ich am Ende der Laufzeit eine Summe von 2612,40 Euro bezahlt, die Bank hat also einen Gewinn von 112,50 Euro erzielt. Egal, für welches Ratenmodell ich mich entscheide, diese Summe muss erbracht werden. Die Bank berechnet aber noch ihren eigenen Aufschlag, der meist darauf hinausläuft, dass sie umso mehr Geld einnimmt, je länger der Kredit abbezahlt wird. Ein günstiger Privatkredit mit 120 Monaten Laufzeit verursacht also trotz alledem zusätzliche Kosten.

Soll das Geld reichen: vergleichen!

Letztendlich muss ich mir eine Reihe wichtiger Fragen stellen: Wie viel Geld möchte ich für meinen Kredit bezahlen? Wie lang will ich mich an ein Kreditinstitut binden? Werde ich in den nächsten 120 Monaten zahlungsfähig bleiben? Mit einem Online-Kreditvergleich kann ich vergleichsweise schnell überprüfen, welche Bank das attraktivste Kreditmodell für meinen individuellen Zweck anbietet. Vorteil einer solchen Plattform ist, dass ich nicht von Seite zur Seite tingeln und mir meinen Kredit ständig aufs Neue ausrechnen lassen muss – ein Vorgang, der nicht selten sogar die Angabe persönlicher Informationen erfordert, wie zum Beispiel den Verwendungszweck des Kredits.

Wie bei allen Angelegenheiten rund um das leidige Geld gilt also auch bei der Kreditaufnahme: vorsichtig sein, vergleichen, sich beraten lassen, keine überstürzten Schritte machen. Eine falsche Entscheidung kann unter Umständen zu einer jahrelangen finanziellen Belastung führen.

Bildquelle: pixabay.com – © by LoboStudioHamburg

Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>