Die doppelte Buchführung einfach erklärt

Die doppelte Buchführung, auch als Doppik oder kaufmännische Buchführung bezeichnet, ist die in der privaten Wirtschaft am häufigsten verwendete Form der Finanzbuchhaltung. Neben der Wirtschaft steigen aber auch zunehmend Kommunen von der bisherigen Buchhaltung der Kameralistik auf die doppelte Buchführung um. Was aber macht die doppelte Buchführung im Besonderen aus? Und wie wird in der doppelten Buchführung der Erfolg eines Unternehmens sichtbar?

So funktioniert die doppelte Buchführung

doppelte buchführungIhren Ursprung hat die doppelte Buchführung in der zweifachen Erfassung aller Geschäftsvorgänge in einem Unternehmen oder in einer Kommune. Diese Vorgänge werden im Sinne der doppelten Buchführung Soll an Haben gebucht. Also wird ein Vorgang nicht nur einmal, sondern zweimal in jeweils verschiedenen Konten auf der Soll- und Habenseite eingetragen. Alternativ beschreibt der Begriff „doppelte“ Weiterlesen »

Kreditbanken im Vergleich

Wo gibt es den günstigsten Kredit? Ist die Hausbank auch immer die beste Kreditbank? Welche Kreditbanken machen derzeit mit Niedrigzinsen von sich reden? Diese Fragen stehen im Fokus des Beitrags: Kreditbanken im Vergleich.

Die Hausbank ist nicht immer die günstigste Kreditbank

kreditbankenWer einen Kredit benötigt, der wendet sich erfahrungsgemäß zunächst an seine Hausbank. Und das ist sinnvoll, denn schließlich ist man hier in der Regel bereits langjähriger Kunde und hat eine belegte Historie. Auch lässt das über einen Zeitraum gewachsene Vertrauensverhältnis zwischen Kreditgeber und -nehmer persönliche Gespräche zu, bei denen sich die eine oder andere bürokratische Hürde vermeiden respektive unkomplizierter bewältigen lässt. Je nachdem, bei welcher Bank man sein Konto führt, kann man durchaus Weiterlesen »

So können Sie Ihre Überweisung zurückholen

Ist das Ihnen auch schon einmal passiert? Beim Überweisen eines im Internet ersteigerten Artikels versehentlich bei den Kontodaten vertippt, und schon landet das Geld auf einem falschen Bankkonto. Vor allem beim Online-Banking, beispielsweise von einem Tablet-PC oder Smartphone aus, kommt es hin und wieder beim Tippen zu Zahlendrehern. Das fatale Resultat: eine Fehl-Überweisung! In so einem Fall ist der Ärger groß. Der Verkäufer wartet auf eine Zahlung, die nicht eingeht, meldet schlimmstenfalls gar einen unbezahlten Artikel und Sie bekommen weder die ersteige Ware noch Ihr Geld wieder. Oder ist es doch irgendwie möglich, dass Sie so eine Überweisung zurückholen?

Überweisung rückgängig machen: Jetzt ist Schnelligkeit gefragt!

Überweisung zurückholenWeil laut einer EU-Richtlinie zum Zahlungsverkehr Banken nicht mehr verpflichtet sind, den Namen des Empfängers mit der Kontonummer abzugleichen, müssen Verbraucher grundsätzlich für einen derartigen Fehler selbst haften. Trotzdem ist es manchmal möglich, Ihre fehlgeleitete Überweisung rückgängig zu machen. Dabei Weiterlesen »

Juwelsteine: funkelnder Anlagetipp

Die aktuellen Preise für Gold und Silber stehen so hoch wie nie. Wer eine alternative Anlage in Sachwerte sucht, sei mit Juwelsteinen gut beraten, so der Rat von Anlageexperten.

JuwelenEine Investition in die „fabelhaften Vier“ (Diamanten, Rubine, Saphire und Smaragde) sei langfristig durchaus lohnend und eine krisenfeste Geldanlage. Auch Perlen geraten dabei immer häufiger ins Visier von Investoren.

Allerdings sei diese Anlageform mit deutlichen Preisschwankungen verbunden. Daher empfehlen Investmentprofis, sich beim Kauf von Juwelsteinen eingehend beraten zu lassen, wo und was man kaufen sollte. In jedem Fall sollte der Anleger beim Kauf von Juwelsteinen darauf achten, dass die Steine von einem anerkannten gemmologischen Instituten geprüft und zertifiziert wurden.

Rubine laufen Diamanten den Rang ab

Diamanten galten lange Zeit als Primus unter den Edelstein-Anlagen. Rubine jedoch machen ihnen diesen Rang zunehmend streitig. In hoher und unbehandelter Qualität werden Rubine im Großhandel derzeit mit mehreren Tausend Euro pro Karat (0,2 Gramm) gehandelt. Und die Tendenz sei steigend, wissen die Händler zu berichten. Dies betrifft vor allem ungebrannte Natursteine, die mit einem typisch Weiterlesen »

Twitter-Aktie steigt über alle Erwartungen hinaus

Wohl niemand hatte zu dieser Zeit mit einem derart explosiven Anstieg gerechnet: Am 29.07. katapultierte sich die Twitter-Aktie nach der offiziellen Börsenzeit um mehr als 35 Prozent nach oben – auf einen Wert von gut 52 US-Dollar. Der tatsächliche Börsenwert regulierte sich am folgenden Tag auf etwa 46 Dollar, was noch immer ein stattliches Ergebnis darstellt. Nimmt man die nachbörslichen Zahlen als Berechnungsgrundlage, hat sich damit der Wert von Twitter-Aktien seit dem Börsengang des Unternehmens im November 2013 verdoppelt. Nachdem Twitter an der Börse in den vergangenen Monaten ein wildes Auf und Ab erlebt hatte, dürfte dieser Kursgewinn Betreiber wie auch Anleger des Kurznachrichtendienstes freuen.

Hoher Quartalsumsatz lässt Twitter-Aktie zulegen

twitter aktieDer Hauptgrund für die unerwartete Entwicklung dürfte das positive Quartalsergebnis sein: Von März bis Juni verzeichnete Twitter einen doppelt so hohen Umsatz wie während des gleichen Zeitraums im Vorjahr. Das Plus ist zum größten Teil auf Weiterlesen »

Börsengang von Virgin America

Nun ist es also keine Spekulation mehr: „Virgin Airlines“-Gründer Richard Branson (64) stellt sich bei Investoren mit einem Börsenprospekt vor. Das amerikanische Luftfahrt-Unternehmen Virgin America plant zum jetzigen Zeitpunkt, so aktuelle Meldungen, bis zu 86 Millionen Euro (umgerechnet 115 Millionen Dollar) mit dem Börsengang einzufahren. „Damit soll die Flugzeugflotte auf 100 Maschinen nahezu verdoppelt werden“, berichtete das renommierte Finanzblatt „Financial Times“ bereits im Februar 2014.

Anteile am Premium-Billigflieger „Virgin Airlines“ erwerben

virgin americaZwar wurde laut Aufsichtsbehörde SEC noch kein Handelsbeginn terminiert, aber das scheint nur eine Frage der Zeit. Organisiert wird der Börsengang von der Deutschen Bank und der britischen Großbank Barclays. Wer sich für Anteile an dem selbsternannten Premium-Billigflieger interessiert, sollte einen Blick hinter die Weiterlesen »

No-Name-Produkte: Welche Marke steckt dahinter?

Wer im Rahmen seines täglichen Einkaufs lieber bei Discountern wie Aldi oder Lidl vorbeischaut, bezahlt schon länger im Vergleich zum klassischen Supermarkt den einen oder anderen Euro weniger. Das Motto dabei ist: Geld sparen durch den Kauf von No-Name-Produkten. Die Discounter bieten in ihrem Sortiment Artikel von günstigen No-Name-Marken an. Diese sind zwar billiger als ähnliche Produkte in den Supermärkten von Rewe, Real oder Edeka, stehen diesen aber oft in Sachen Qualität in nichts nach. Das Geheimnis der No-Name-Produkte ist, dass auch sie von den großen Lebensmittelkonzernen stammen und als Markenartikel unter anderen Bezeichnunen und in einer anderen Verpackung verkauft werden. Welche Marke steckt also dahinter, wenn Sie sich für No-Name-Produkte vom Discounter entscheiden?

Billig vom Discounter – welche Marke steckt dahinter?

welche marke steckt dahinterGeld sparen durch den Kauf von No-Name-Produkten funktioniert ganz einfach – falls Sie die Tricks der Unternehmen kennen. Marken-Konzerne wollen in der Regel ihre Kapazitäten voll ausschöpfen und schaffen sich mit den Billig-Ablegern ihrer Produkte ein zweites Standbein. Statt an die Supermärkte, vertreiben die Konzerne Weiterlesen »

Was kostet eine Hochzeit?

Der schönste Tag im Leben zweier Menschen ist nicht selten auch mit ziemlich hohen Ausgaben verbunden: Von der passenden Kleidung für Braut und Bräutigam über die Dekoration, Blumenschmuck und Catering bis zur ausgefallenen Location entstehen oft Kosten im fünfstelligen Bereich. Für Heiratswillige stellt sich deshalb von Anfang an die Frage: Was kostet eine Hochzeit? Und wer nach der Hochzeit die richtigen Entscheidungen trifft, der kann mit den passenden Sparmaßnahmen den einen oder anderen Euro wieder reinholen.

was kostet eine hochzeitWas kostet eine Hochzeit durchschnittlich?

In Deutschland werden im Schnitt etwa 5.500 Euro für eine Hochzeit ausgegeben. Darunter fallen in der Regel Standesamt, Kirche und Einladungen mit einer Gästezahl von etwa 60 Personen. Wenn man die Feierlichkeiten auf den Besuch beim Standesamt reduziert und nur im kleinen Kreis mit gehobener Kleidung ohne Weiterlesen »

Anlagetipp Briefmarken – eine Wertanlage für Experten

Seit geraumer Zeit gilt der Anlagetipp in Briefmarken als eine Alternative zu Aktienfonds und Wertpapieren. In Sachwerte zu investieren, ist dabei ein Trend, der nicht nur Sammler interessiert – auch Anleger finden immer mehr Gefallen an dieser Art der Geldanlage. Neben Immobilien, Edelmetallen und -steinen, Kunstobjekten und Oldtimern finden sich dabei immer häufiger Briefmarken als Gegenstand der Diskussion.

Zahlen und Fakten zum Anlagetipp Briefmarken

briefmarkenWer einem Investment in Briefmarken skeptisch gegenübersteht, der kann meist mit einem Blick auf die aktuellen Zahlen umgestimmt werden. Allerdings sei angemerkt, dass ein Investment in Briefmarken eine gewisse Erfahrung und viel Weiterlesen »

Prokon-Pleite – was erwartet die Anleger?

Das seit knapp 20 Jahren im Bereich der erneuerbaren Energien tätige Unternehmen Prokon ist pleite. Seit diese Nachricht bekannt wurde, bangen Anteilseigner um ihr investiertes Kapital. Rund 75.000 Anleger steckten insgesamt circa 1,4 Millionen Euro in die aufstrebende Firma, die im Markt der regenerativen Energiequellen großes Potenzial sah – und auch weiterhin sieht. Diese optimistische Einstellung vermag jedoch kaum, die unzähligen aufgebrachten Gläubiger zu beschwichtigen.

prokon pleiteWirbel um Prokon: News zu internen Betriebsabläufen

Seit sich Prokon im Insolvenzverfahren befindet, sind zahlreiche teils schockierende Informationen über Verwaltungs- und Finanzpolitik des Unternehmens bekannt geworden. Offenbar wurden große Teile des Kapitalstocks veräußert, ohne dass dies durch konkrete Investitionen begründet gewesen wäre. Auch einige Prokon- Weiterlesen »