Private Haftpflichtversicherung – immens wichtig

Es gibt diverse Gründe, eine private Haftpflichtversicherung abzuschließen. Die private Haftpflichtversicherung ist zwar laut Gesetzgebung keine Pflichtversicherung, ist allerdings überaus wichtig. Man stelle sich vor, man verursacht als Radfahrer oder Fußgänger einen Unfall. Wird man als Unfallverursacher identifiziert und ist nicht entsprechend versichert, kann man mitunter ein Leben lang für den entstandenen Schaden zahlen. Denn: Geschädigte haben Anspruch auf Schadensersatz! Wenn ich als Privatperson einen Vermögens-, Sach- und eben Personenschaden verursache, muss ich laut Gesetz dafür geradestehen. Und wenn mich dann keine private Haftpflichtversicherung absichert, kann das schnell im finanziellen Fiasko enden.

Private Haftpflichtversicherung

Erfahrungsgemäß denkt nicht jeder an derartige Fälle und spart sich lieber die jeweiligen Versicherungsbeiträge. Dabei kann ein Versicherungsschutz, der auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist, durchaus günstig abgeschlossen werden. Doch selbst Interessierte finden sich im Versicherungs-Dickicht nicht immer zurecht und wissen nicht, welche private Haftpflichtversicherung infrage kommt. Es ist entscheidend, dass man sich hinreichend informiert und jede Haftpflichtversicherung einem Vergleich unterzieht. Auf diese Weise kann abgewogen werden, welcher Anbieter die meisten meiner persönlichen Vorstellungen abdeckt.

Private Haftpflichtversicherung im Vergleich

Sich unbeschwert vor der Haustür zu bewegen, ist dann doch ein schöneres Gefühl. Eine private Haftpflichtversicherung sorgt dafür, dass man ohne Sorge die Straße betreten kann und der eventuell Geschädigte den ihm zustehenden Betrag erhält. Allerdings gibt es auch diverse Unterschiede bei der Privathaftpflicht. Es kommt eben stets auf die jeweilige Lebenssituation an. So schließt beispielsweise ein Hausbesitzer eine andere private Haftpflichtversicherung ab als ein Haus- beziehungsweise Wohnungsmieter. Oder bei Paaren und Familien. Eltern erhalten einen anderen Versicherungsschutz als ein kinderloses Paar. Das liegt unter anderem daran, dass der Nachwuchs mitversichert ist. Und dass Heranwachsenden schneller mal etwas kaputtgeht, ist auch hinlänglich bekannt. Soll heißen: Wenn Kinder die Fensterscheibe des Nachbarn demolieren, tritt die private Haftpflichtversicherung hierbei inkraft. Ein solcher Vorfall ist zwar für alle Betroffenen ein Ärgernis, die Kosten sind allerdings gedeckt und der Nachbar kann sich eine neue Scheibe einsetzen lassen.

Es gibt unzählige Beispiele für eine private Haftpflichtversicherung. Wichtig ist eben, dass die Policen beziehungsweise die Versicherungsleistungen passend sind. Es gibt zwar jede Menge Angebote von bekannten Versicherern, doch der günstigste Tarif ist nicht immer der beste. Hier sollte sich jeder umfassend informieren und auch die vorhandene private Haftpflichtversicherung auf den Prüfstand stellen. Test- und Vergleichsmöglichkeiten gibt es im Internet zur Genüge.

Bildquelle: pixabay.com – © by Nemo

Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>