Steuererklärung selber machen – der Countdown läuft: Abgabetermin ist der 31. Mai

Steuererklärung selber machenAlle Jahre wieder steht die Abgabe der Einkommenssteuererklärung ins Haus. Wer seine Steuererklärung selber machen will, sollte sich sputen, denn der letzte Abgabetermin für die Einkommenssteuer 2013 ist der 31. Mai 2014. Dieser Termin ist bindend für alle, die zur Abgabe verpflichtet sind. Für diejenigen, die ihre Steuererklärung nicht selber machen können oder möchten und damit einen Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein beauftragt haben, verlängert sich die Frist bis zum 31. Dezember.

Steuererklärung selber machen oder machen lassen?

Darauf gibt es keine pauschale Antwort. Viele abgabepflichtige Steuerzahler schwören darauf, ihre Steuererklärung selbst zu machen. Das klappt in der Regel auch sehr gut, vor allem, wenn man ein regelmäßiges und gleichmäßig hohes Einkommen und keine großen Sonderaufwendungen hat. Im Einkommenssteuernachweis, der vom Arbeitgeber zum Jahresende ausgestellt wird, sind alle Angaben enthalten, die man für die Steuererklärung benötigt. Welche Aufwendungen man geltend machen kann, z. B. Fahrtkosten oder Werbekosten, ist sehr ausführlich in den Erläuterungen beschrieben, die jedem Antrag zur Einkommenssteuererklärung beiliegen.

Selbstständige oder Arbeitnehmer mit hohen Sonderausgaben müssen mit einem erheblichen Mehraufwand rechen, wenn sie die Steuererklärung selber machen. Die größte Herausforderung liegt erfahrungsgemäß darin, alle Belege für Ausgaben zu sortieren, die bei der Steuererklärung geltend gemacht werden sollen. Um diese Aufgabe kommt man auch dann nicht herum, wenn man professionelle Hilfe in Anspruch nimmt, denn ohne Belege geht gar nichts beim Finanzamt. Je nach Aufwand ist es sinnvoll, einen Steuerberater mit der Einkommenssteuererklärung zu beauftragen. Der kennt alle Tricks und vor allem weiß er, welche Ausgaben sich steuerermäßigend auswirken. Das gilt natürlich auch für Lohnsteuerhilfevereine. Lohnsteuerhilfevereine gibt es in jeder Stadt und sind eine günstige Alternative zum Steuerberater. Gegen einen Jahresbeitrag kann man sich hier ausführlich beraten lassen und die komplette Steuererklärung von den Spezialisten vorbereiten lassen.

Wer sich dennoch dazu entscheidet, die Steuererklärung selbst zu machen, findet auch Rat und Hilfe direkt beim Finanzamt. Die meisten Finanzämter bieten öffentliche Bürgersprechstunden an, in denen Sachbearbeiter Fragen zur Antragstellung beantworten und beim Ausfüllen der Steuererklärung behilflich sind.

TIPP: Wer die Steuererklärung selber machen will, aber aus gesundheitlichen oder anderen Gründen den Abgabetermin am 31. Mai nicht einhalten kann, sollte das Finanzamt schriftlich um eine Fristverlängerung mit Begründung bitten. In der Regel stimmt das Finanzamt einer Verlängerung der Abgabefrist bis zum 30. September zu.

Bildquelle: pixabay.com – © by kropekk_pl

Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>