Steuerhilfeverein – Profis für Steuerangelegenheiten

Die Erstellung der Einkommensteuererklärung ist für viele eine jährlich wiederkehrende Pflicht, die oft mit einem erheblichen zeitlichen Aufwand verbunden ist. Gerade diejenigen, die sich mit steuerlichen Angelegenheiten wenig oder gar nicht auskennen, stehen dabei immer wieder vor Fragen und Problemen, die ihnen das korrekte Ausfüllen der Formulare erschweren. Als Mitglied in einem professionellen Steuerhilfeverein erhält man vielfältige Unterstützung, wenn man seinen Anspruch auf eine Steuerrückerstattung geltend machen möchte.

Umfangreiches Serviceportfolio für Mitglieder

steuerhilfevereinWer den Rat eines ausgewiesenen Steuerexperten sucht, ist bei einem Steuerhilfeverein an der richtigen Adresse. Seriöse Steuerhilfevereine offerieren eine detaillierte Fachberatung, die weit über gewöhnliche Dienstleistungen dieser Art hinausgeht. So geben die kompetenten Berater einerseits nützliche Tipps, um die Aussichten auf eine Rückzahlung seitens des Finanzamtes möglichst erfolgversprechend zu gestalten. Anderseits steht ein guter Steuerhilfeverein auch jedem Mitglied hilfreich zur Seite, das einen Steuerbescheid aus nachvollziehbaren Gründen anfechten möchte. Kommt es zu einer gerichtlichen Verhandlung, ist es in jedem Fall gut, sich auf das Know-how eines fachkundigen Spezialisten verlassen zu können.

Damit es bei der Kommunikation mit den zuständigen Behörden nicht zu Missverständnissen kommt, übernehmen die Fachberater in der Regel sogar die Korrespondenz mit dem Finanzamt und anderen behördlichen Stellen. Wer sich für eine Mitgliedschaft bei einem Verein zur Steuerhilfe entscheidet, wie zum Beispiel bei Steuereule – dem Steuerhilfeverein in Köln, profitiert also vom vollen Service aus einer Hand und erhält nicht nur praktische Hilfe bei der Anfertigung des Lohnsteuerjahresausgleichs.

Fundierte Steuerberatung im Steuerhilfeverein in Anspruch nehmen

Ein Steuerhilfeverein darf die Steuerberatung gemäß § 4 Nr. 11 des Steuerberatungsgesetzes anbieten. So kann sich grundsätzlich jeder Angestellte, Beamte, Pensionär, Rentner und Studierende an die Experten eines Vereins zur Steuerhilfe wenden – wichtig ist, dass die Einkünfte entsprechend § 4 Nr. 11 des Einkommensteuergesetzes erzielt werden. Eine Beratung von Selbstständigen ist somit nicht möglich.

Die Beratungsleistung und alle anderen Serviceangebote derartiger Vereine kann man nutzen, wenn man sein Einkommen aus nichtselbstständiger Arbeit oder gemäß § 22 Nr. 1 des Einkommensteuergesetzes aus wiederkehrenden Bezügen oder Unterhaltszahlungen bestreitet. Auch Einkünfte aus Verpachtung, Vermietung und Kapitalanlagen fallen in diese Kategorie, dürfen allerdings eine Grenze von 13.000 Euro nicht überschreiten.

Günstige Tarife für ganzjährige Serviceleistungen

Ein Steuerhilfeverein sollte sich nicht nur durch umfassende Fachkompetenz und die auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmte, persönliche Betreuung seiner Mitglieder auszeichnen, sondern auch durch faire Festpreise. Besonders vorteilhaft ist es, wenn die Tarife nach Jahreseinkommen gestaffelt und somit auch für Arbeitnehmer mit niedrigerem Gehalt erschwinglich sind – vor allem wenn man sich vor Augen hält, dass Steuerrückerstattungen in Deutschland durchschnittlich circa 800 Euro betragen.

Sucht man einen empfehlenswerten Steuerhilfeverein in Köln oder einer anderen deutschen Stadt, ist es ratsam, sich genau über die angebotenen Leistungen und die dadurch entstehenden Kosten zu informieren.

Bildquellen: pixabay.com – © by jarmoluk

Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>