Archiv nach Schlagworten: Erneuerbare Energien

Prokon-Pleite – was erwartet die Anleger?

Das seit knapp 20 Jahren im Bereich der erneuerbaren Energien tätige Unternehmen Prokon ist pleite. Seit diese Nachricht bekannt wurde, bangen Anteilseigner um ihr investiertes Kapital. Rund 75.000 Anleger steckten insgesamt circa 1,4 Millionen Euro in die aufstrebende Firma, die im Markt der regenerativen Energiequellen großes Potenzial sah – und auch weiterhin sieht. Diese optimistische Einstellung vermag jedoch kaum, die unzähligen aufgebrachten Gläubiger zu beschwichtigen.

prokon pleiteWirbel um Prokon: News zu internen Betriebsabläufen

Seit sich Prokon im Insolvenzverfahren befindet, sind zahlreiche teils schockierende Informationen über Verwaltungs- und Finanzpolitik des Unternehmens bekannt geworden. Offenbar wurden große Teile des Kapitalstocks veräußert, ohne dass dies durch konkrete Investitionen begründet gewesen wäre. Auch einige Prokon- Weiterlesen »

In alternative Energien investieren und zweifach profitieren

Wer Geld auf eine Weise anlegen möchte, die mehr als nur kurzfristige Profite verspricht, sollte nach Technologien Ausschau halten, die aller Wahrscheinlichkeit nach in den kommenden Jahren unverzichtbar sind. Eine Möglichkeit: in alternative Energien investieren. Die Menschheit wächst, und mit ihr der Energiebedarf. Diesen weiterhin mithilfe von Kohle und Atomkraft decken zu wollen, erscheint inzwischen auch Optimisten unrealistisch. Warum also nicht in alternative Energien investieren?

In alternative Energien investieren und die Sonne anzapfen

alternative energienJeder kennt Solarzellen. Wer in alternative Energien dieser Art investieren möchte, sollte sich indes nach neuen Anwendungsgebieten umsehen: Solarzellen auf Hausdächern sind zweifelsohne ein guter Anfang, aber noch nicht genug. Photovoltaik-Unternehmen weltweit werden nicht müde, neue Orte vorzuschlagen, Weiterlesen »

EEG-Umlage: Neue Änderungen befürchtet

eeg umlageSeit Jahren steigt in Deutschland die EEG-Umlage für Haushaltsstromkunden an. Laut dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz dient die EEG-Umlage dazu, den Umstieg der Stromversorgung von konventionellen auf regenerative Quellen zu finanzieren und zu fördern. Durch diese Förderung soll der Anteil der regenerativen Quellen an der Stromversorgung immer weiter gesteigert werden. Betreiber von Windkraftanlagen oder Photovoltaik können dabei für eine Laufzeit von 20 Jahren mit festen Vergütungssätzen für ihren eingespeisten Strom rechnen.

Funktion und Berechnung der EEG-Umlage

Die Höhe der Förderung beziehungsweise der EEG-Umlage wird von den vier Betreibern der Übertragungsnetze in Deutschland festgelegt. Denn der von den Anlagenbetreibern eingespeiste Strom lässt sich auf der Strombörse nicht zu gleichen Preisen verkaufen wie Strom aus konventionellen Quellen, zum Beispiel Atomkraft oder Braunkohle. Dieser Strom ist günstiger als Ökostrom und treibt den Weiterlesen »