Archiv nach Schlagworten: Fonds

Ökofonds – Geld verdienen mit gutem Gewissen

ökofondsWer Geld anlegen möchte, will Gewinn machen – aber nicht um jeden Preis. Immer mehr Menschen legen großen Wert darauf, dass keine fragwürdigen Geschäfte mit ihren Ersparnissen finanziert werden. Viele Anleger wollen, dass der Wertzuwachs auf anständige Art und Weise zustande kommt. Man möchte nichts zu tun haben mit Kinderarbeit, Atomkraft, Umweltverschmutzung, Gentechnik oder Rüstung. Es gibt zahlreiche Fonds, die bei der Anlage ökologische, ethische, soziale und andere nachhaltigkeitsorientierte Kriterien berücksichtigen.

Und die Summe, die in solche Anlagen investiert wird, steigt stetig.

Die Gefahren von Ökofonds

Ökofonds ist nicht gleich Ökofonds. Das beginnt schon bei der Bezeichnung: Manche Banken nennen sich ethisch-ökologisch, andere verwenden den Begriff nachhaltig oder englisch sustainable. Teilweise tragen die Fonds auch den Begriff grün oder green im Namen. Man muss beachten, dass es keine einheitliche Weiterlesen »

Kleine Vereine verkennen oft ihre Möglichkeiten

In der heutigen Zeit nagen immer mehr kleine Vereine aus allen Bereichen am Hungertuch und sind auf jeden Cent angewiesen. Da reicht es oftmals nicht, die Beiträge der Mitglieder lediglich verantwortungsbewusst anzulegen. Besser wäre es, das zur Verfügung stehende Geld im Rahmen der sich bietenden Möglichkeiten optimal zu nutzen und zu vermehren. Weiterlesen »

Fondssparen – Fonds vergleichen

Was ursprünglich ein Fondssparen einer reinen Sparanlage war, ist heute, nicht zuletzt durch die desaströse Rentensituation, zu einer langfristigen Rentenvorsorge geworden.
Genauer betrachtet, lassen sich nämlich mit Sparanlagen in Form von Fondssparen wesentlich mehr Rendite erzielen als mit den meisten aller Geldanlagen.
Dennoch auch bei Fonds gilt es einige Aspekte zu beachten, wie etwa die Qualität des Managements sowie der Kostenaufbau des Produkts. Nicht selten investieren unerfahrene Anleger in überteuerte Fonds, ohne die Kenntnis zu besitzen, dass lediglich ein geringer Teil an Fondsmanagern dauerhaft besser performen, als ihr Vergleichsindex.
So kann man doch in 2 grundlegende Arten des Fondssparens unterscheiden:
Erstes besteht aus einem einmaligen Kauf der Fondsanteile durch eine Einmalzahlung, gefolgt von einem monatlichen Kauf kleiner Fondsanteile im Rahmen des fondssparplanes.
Der Vorteil hierbei ist, dass der Anleger jeglicher Gefahr entfernt bleibt zu einem äußerst ungünstigen Zeitpunkt einzusteigen, da die Fondsanteile über einen längeren Zeitraum erworben werden.
weiterlesen

Fondssparpläne – aus der Finanzkrise profitieren

Nahezu allen die in Aktien investiert haben wird momentan bei einem Blick in ihr Depot zumindest mulmig. Besonders nach den letzten Wochen sind viele Werte im Depot ins Negative gerutscht. Diese Entwicklung hat natürlich auch die Fondssparpläne betroffen. Daher stellt sich für Anleger von Fondssparplänen die Frage wie sie damit umgehen sollen. Die meisten Anleger haben dabei die Tendenz auszusteigen oder zumindest die Sparpläne ruhen zu lassen.

Beide Entscheidungen sind allerdings nicht die besten. Beim Ausstieg aus Fondssparplänen werden im Moment nur die aufgelaufenen Verluste realisiert – die mit Abstand ungünstigste Alternative. Bei einer Aussetzung des Fondssparplanes wird die Chance vertan zu günstigen Marktbedingungen nachzukaufen. Denn in der aktuellen Situation können Fondssparer zu sehr günstigen Kursen Fondsanteile nachkaufen. Damit profitieren Anleger vom sogenannten Cost-Average-Effect – denn sie bekommen mehr Anteile für ihr Geld. Erholen sich die Börsen wieder – davon ist historisch gesehen auszugehen – nehmen die erworbenen Anteile im Wert ebenfalls wieder zu, damit lässt sich die Rendite des Fonddsparplans durch die Beibehaltung desselben im Endeffekt sogar durch die Krise noch verbessern. Das Motto für Fondssparpläne ist daher abwarten und den Plan weiterlaufen lassen.