Archiv nach Schlagworten: Kreditkarten

Kreditkarten-Vergleich

Heutzutage kann jedermann „anschreiben lassen“

Wenn Frank McNamara in den 1950er Jahren sein Büro im Empire State Building verließ, um in einem Steakhouse in Midtown Manhattan sein Lunch einzunehmen, dann machte er regelmäßig Schulden. Doch McNamara war nicht etwa knapp bei Kasse, im Gegenteil: Er war finanzstarker Geschäftsmann und das, was man als überaus kreditwürdig bezeichnen würde.

Er zahlte seine Mahlzeiten mit einer Plastikkarte und beglich einmal monatlich seine Rechnungen in sämtlichen Restaurants, was Zeit und Arbeitsaufwand sparte – und das lästige Mitschleppen von Kleingeld überflüssig machte. Mit seinem Diner’s Club, einem elitären Zirkel wohlhabender Branchenkollegen, gründete Frank McNamara auf diese Weise die erste Kreditkartengesellschaft der Welt. Weiterlesen »

Schufafreie Kreditkarte – Wahrheit oder Mythos?

Sucht man bei Google unter dem Stichwort „schufafreie Kredite“, so taucht der Begriff bereits in der Mitte der Eingabe als Vorschlag auf. Offenbar ist sie beliebt, die schufafreie Kreditkarte. Das Problem ist nur: Oft hält sie nicht, was sie verspricht.

Denn der Name „Kreditkarte“ impliziert einen Kredit, den man bei der schufafreien Variante jedoch vermisst. Verständlich, denn wer vergibt sein Geld schon ohne Sicherheiten an Unbekannt, ohne zu wissen, ob er es jemals zurückbekommt? Zumindest keine seriöse Bank. Aus diesem Grund sollten Sie Angeboten über eine schufafreie Kreditkarte stets mit wachem Misstrauen begegnen. Weiterlesen »

Kreditkarten schufafrei

Jeder weiß, dass Menschen Fehler machen. Deswegen ist es auch nicht verwunderlich, dass es selbst bei so wichtigen Betrieben wie bei der Schufa passiert, dass Fehler auftreten.

Einigen Berichten zufolge soll die Fehlerquote aber mittlerweile bei ca. 46% liegen,. Das heißt, dass fast die Hälfte alles Schufaauskünfte fehlerhaft ist. Deswegen passiert es öfter, dass man bei Banken oder anderen Instituten abgelehnt wird, obwohl man sich nicht zu Schulden hat kommen lassen.

Da es meist ein sehr langwieriger Prozess ist die Schufa davon zu überzeugen, dass die Daten falsch sind, hat man in der Zeit kaum Möglichkeiten an eine Kreditkarte zu kommen.

Doch zum Glück gibt es heute Institute, die dafür sorgen, dass man auch ohne Schufa Auskunft Kreditkarten bekommt.

Wer einen Kredit bei Schulden haben möchte, der kann sehr leicht im Internet einen Anbieter finden, wie zum Beispiel:inpunkto-finanz.ch. Dort bekommt man sehr einfach seine Kreditkarten schufafrei und kann trotz der Schufa seinem geregelten Leben nachgehen.

Kreditkarten schufafrei zu bekommen ist keine schwere Angelegenheit, also ran ans Internet und nicht mehr lange warten!

Keine Kreditkarten Gebühren im Ausland

Jedes Jahr zur Reisezeit stellt sich die Frage wie am unkompliziertesten Geld im Ausland abgehoben werden kann oder Einkäufe bezahlt werden können. Eine der einfachsten Möglichkeiten dafür sind Kreditkarten, diese werden weltweit akzeptiert und machen das Mitnehmen von größeren Mengen an Bargeld unnötig.

Allerdings gilt es bei der Benutzung von Kreditkarten im Ausland einige Dinge zu beachten. Zu aller erst stellt sich die Frage der Gebühren für den Auslandseinsatz, diese sind je nach Kreditkarten-Anbieter sehr verschieden. Bei manchen Anbietern ist der Auslandseinsatz der Kreditkarte völlig kostenlos, einige verlangen Gebühren von bis zu 4 % für Bargeldabhebungen. Auch die Bezahlung mit der Kreditkarte kann Kosten verursachen, Gebühren für die Devisen-Umrechnung oder für den Zahlungsvorgang selber.

Ebenfalls gilt es zu beachten wie hoch die Zinsen der Karte für die Nutzung des Kreditlimits sind, unter Umständen lohnt es sich vor der Abreise Geld auf das Kreditkartenkonto zu überweisen um die Zinskosten zu vermeiden. Bei einigen Kreditkarten fallen bei Abbuchung vom Guthaben zudem keine Kosten bei Abhebungen an, ein weiterer Vorteil.

Wichtig ist in jedem Fall auch sich vor der Reise mit dem eigenen Kreditkarten-Anbieter in Verbindung zu setzen und erstens die Reise bekannt zu geben und zweitens nach etwaigen Limits für die Karte zu fragen. Dies dient vor allem dazu unschöne Überraschungen zu vermeiden, so haben Kreditkarten oftmals ein Tageslimit beim Auslandseinsatz und es kann passieren das die Bezahlung plötzlich nicht mehr funktioniert.

Kreditkarten und was man darüber wissen sollte

Bei den Kreditkarten sind heute vom Grundsatz her drei verschiedene Formen üblich. Die für die Banken sicherste Variante ist die Prepaid Kreditkarte, bei der der Inhaber vor der Verwendung erst einmal ein Guthaben aufladen muss. Sie kann auch bei einer weniger guten Bonität vom Kunden beantragt werden. Eine zweite Gruppe der Kreditkarten funktioniert wie eine traditionelle EC-Karte. Da bedeutet, dass alle getätigten Umsätze sofort abgerechnet werden. Als dritte Variante ist die Kreditkarte mit zeitlich verzögerter Abrechnung zu bekommen. Sie wird in der Regel nur an Kunden ausgegeben, die eine besonders gute Bonität vorweisen können.

Außerdem ist sie kaum ohne Gebühren erhältlich. Und wenn, dann dürfte sie nur zu einem Girokonto ausgegeben werden, das mit einem Anlagekonto mit Mindestguthaben verknüpft ist. Der grundlegende Unterschied zwischen der EC-Karte und der Kreditkarte besteht in der Anzahl der Akzeptanzstellen. EC-Karten lassen sich zumeist nur in Geschäften im Ausgabeland zum Bezahlen einsetzen. Barabhebungen am Geldautomat dagegen sind je nach Variante weltweit oder europaweit möglich. Kreditkarten sind von vornherein auf eine weltweit mögliche Verwendung zur Bezahlung von Einkäufen oder Dienstleistungen ausgelegt und können darüber hinaus Vorteile durch die Teilnahme an Bonussystemen mitbringen.