Archiv nach Schlagworten: Währungen

Fallender Rubel-Kurs lässt Hobby-Spekulanten aufhorchen

Redewendungen wie Der Rubel rollt oder Der Rubel muss rollen als Sinnbild für einen hohen Geldfluss kennen die meisten von uns. Allerdings hat vor allem die erstgenannte aktuell durch den stetig fallenden Rubel-Kurs eine ganz neue Bedeutung bekommen. Denn derzeit rollt der Rubel auf den Devisenmärkten nur noch bergab: Während der Wechselkurs von Euro zu Rubel im Januar 2013 noch bei rund 40 Rubel lag, muss man inzwischen für einen Euro knapp 50 Rubel berappen. Damit hat die russische Währung innerhalb von anderthalb Jahren über 20 Prozent ihres Wertes eingebüßt. Aber welche Ursachen hat der rapide Rubel-Kurs-Sturz?

Russische Zentralbank schwächte gezielt Rubel-Kurs

rubel kursAls eine der Hauptursachen gilt, dass die russische Zentralbank ihre Stützungskäufe, mit denen der Rubel-Kurs für gewöhnlich stabil gehalten wurde, seit Jahresbeginn 2013 bewusst zurückgefahren hat. Ziel war es, auf diese Weise die Konkurrenzfähigkeit heimischer Unternehmen zu stärken. Angesichts der Weiterlesen »

Mittels Carry Trade von Währungsunterschieden profitieren

„Carry Trade“ bezeichnet nicht etwa den Verkauf alter Bücher von Stephen King, sondern das Ausnutzen der niedrigen Leihzinsen mancher Währungen, indem man ein Fremdwährungskonto anlegt. Diese oft mit CCT abgekürzte Business-Taktik wird vollständig als „Currency Carry Trade“ bezeichnet und ist vergleichsweise simpel.

carry tradeUnd so funktioniert Carry Trade:

Der Carry Trade-Investor hält nach einem Land Ausschau, dessen Zinsen besonders niedrig sind. Dort leiht er sich Geld und legt anschließend ein Fremdwährungskonto in einem Land an, in dem die Zinsen wiederum besonders hoch sind – etwa ein im Aufstieg befindliches Schwellenland. Eine erfolgversprechende Strategie, dieser Carry Trade, möchte man meinen: Auf dem Fremdwährungskonto sammeln sich Weiterlesen »

Können sich Bitcoins durchsetzen?

Bitcoins

Spricht man in der heutigen Zeit von Transaktionen, fällt immer häufiger der Begriff Bitcoins. Bitcoins stellen eine Kryptowährung dar, eine neue Form von virtuellem Geld, das online im Peer-to-Peer-Netzwerk verwendet wird. Dieses neue Geld- beziehungsweise Zahlungsmittel hat bereits seit 2009 Bestand, konnte sich allerdings noch nicht so recht „in Szene setzen“. Gehandelt wird ausschließlich im Internet und das entstandene Handelssystem ist weitgehend anonym. Wer also Bitcoins kaufen oder verkaufen will, kann das jederzeit und an jedem Standort der Welt machen, ohne dass jemand sofort Notiz davon nimmt. Weiterlesen »