Uneinheitliche Dieselpreise in Europa: Preisschere für Kraftstoffe

dieselpreise europaSeit jeher sind die Kosten für Benzin den preisbewussten Verbrauchern in Deutschland ein Dorn im Auge. Denn die Zahlen sind ständig in Fluktuation begriffen, ändern sich zum Teil mehrmals täglich und variieren zudem von Tankstelle zu Tankstelle – ganz gleich ob Super- oder Dieselpreis. Aber nicht nur innerhalb Deutschlands geht das Preisniveau mitunter weit auseinander: Im europäischen Vergleich zeigen sich frappierende Unterschiede. So liegen etwa die Dieselpreise in Europa je nach Land zwischen rund 1,20 Euro und 1,70 Euro je Liter. Wir klären Sie über die Situation auf.

Dieselpreis wird in Deutschland kontrolliert

In die Debatte um Kraftstoffpreise hat sich vor etwa eineinhalb Jahren das Bundeskartellamt eingeschaltet. Da die – zumindest häufig vom Konsumenten empfundene – Willkür bei den Preisschwankungen bereits mehr als einmal den Verdacht von unzulässigen Absprachen der Mineralölkonzerne untereinander erregt hat, wurde 2012 die „Markttransparenzstelle für Kraftstoffe“ ins Leben gerufen. Seit 2013 überwacht diese die Entwicklung der Benzin- und Dieselpreise. In Europa ist dieses Vorgehen wohl einzigartig. Zwar gab es bereits Projekte, um die Dieselpreise andernorts in Europa zu regulieren – zum Beispiel legte Frankreich 2012 für den Dieselpreis eine landesweite Obergrenze fest. Allerdings erntete diese Vorgehensweise massive Kritik aus dem internationalen Umfeld. Das Kartellamt in Deutschland dagegen dokumentiert den Dieselpreis nur, um für Transparenz zu sorgen, nimmt aber keinen direkten Einfluss.

Dieselpreise in Deutschland und Europa werden tendenziell günstiger

Während sich die durchschnittlichen Kosten für Super-Benzin seit mehreren Monaten mit gelegentlichen Abweichungen auf einem Niveau von etwas über 1,50 Euro pro Liter einpendeln, ist beim Dieselpreis insgesamt eine Abwärtstendenz erkennbar. Dieser ist seit September 2013 von 1,44 Euro relativ kontinuierlich auf ca. 1,37 Euro im März dieses Jahres gesunken. Eine ähnliche Abwärtsbewegung der Dieselpreise lässt sich in Europa auch an anderer Stelle beobachten. So sank der Dieselpreis im Jahresvergleich zwischen März 2013 und März 2014 beispielsweise in Spanien um 3,6 Prozent, in Deutschland etwas mehr. In Italien lag der Wert bereits bei 4,7 Prozent, und ein Minus von ganzen 6,3 Prozent beim Dieselpreis konnte das Vereinigte Königreich verbuchen.

Dieselpreise in Europa im Vergleich

Dies dürfte für die meisten Autofahrer eine erfreuliche Nachricht sein – zumindest für jene mit Dieselmotor. Wer allerdings viel international unterwegs ist, sollte sich nicht von der allgemeinen Abwärtsbewegung beim Dieselpreis täuschen lassen: Die Dieselpreise variieren in Europa von Land zu Land teils dramatisch. So können Sie etwa momentan in Luxemburg zu einem Durchschnittspreis je Liter von nur 1,18 Euro tanken. Dagegen erwartet Reisende in Skandinavien womöglich ein Schock: Wer in Norwegen nachfüllt, muss mit einem Dieselpreis von 1,73 Euro rechnen. In jedem Fall sollten Sie sich also vor der Fahrt ins Ausland eingehend über die aktuellen Dieselpreise in Europa informieren.

Bildquelle: pixabay.com – © by stux

Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>